James Knight

Titel: James Knight (The Knights 2)
Autorin: Freya Miles
Verlag: Selfpublisher
Veröffentlichung: 01. Februar 2023
Seiten: 270
Link zum Buch
Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Es ist egal, wie schnell oder wie weit du läufst – die Vergangenheit holt dich ein.
Immer!
Etwas, das James Knight zu spüren bekommt, als er zum ersten Mal wieder in die Augen der einzigen Frau blickt, die ihm jemals etwas bedeutet hat:
Ally Monroe.
Die Schwester seines besten Freundes, dessen Blut an seinen Händen klebt.
James ist verantwortlich für den Schmerz in ihren Augen, für das Leid und den Hass.
All die Zeit, die vergangen ist, all die Einsamkeit auf seiner Farm in Treboka Hights, ändern nichts an seiner Schuld, seinem Verhalten oder seinen Taten.
Als James durch einen Schicksalsschlag innerhalb seiner Familie gezwungen wird, nach New York zurückzukehren, gibt es keinen Ausweg, als sich der Wahrheit zu stellen.
Es beginnt ein gefährliches Spiel mit seiner dunklen Seite, mit den Dämonen, die nur Ally kennt. Doch wieso sollte ausgerechnet sie an seiner Seite sein und ihm helfen, nach allem, was er ihr angetan hat?

Liebe – Schuld – Hass – Verlangen – Leidenschaft. Der zweite Band der Knight-Reihe.

Bist du bereit für James Knight?
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Der zweite Band der Knight Reihe startet genau so gut, wie der erste geendet hat. Ich habe mich unglaublich gefreut zurück in die Welt der Knights einzutauchen und noch viel mehr über die Brüder zu erfahren. Es ging wieder sehr turbulent zu und her. Besonders James der Protagonist aus diesem Buch, konnte mich bei Band 1 bereits absolut von sich überzeugen.

Was ich besonders an den Büchern von Freya mag, ist, dass sie dich immer vollkommen in ihre Welt ziehen. Ich lebe die Geschichten richtig mit und freue mich über jede weitere Fortsetzung. Ich will immer mehr. Zudem kommen die Bücher ohne künstliches überdramatisiertes Tamtam aus, sondern sind einfach von Grund auf spannend und mitreissend.

Ich konnte mich auch bei diesem Buch wieder komplett in die Charaktere hineinversetzen. Das Thema, welches gerade bei James sehr vertieft wird, ist kein einfaches, über das man einfach so liest. Man spürt den Schmerz und die Verzweiflung, und ich persönlich konnte vollkommen nachvollziehen, wie ein Mensch sich in so einer Lage fühlen muss. Mit James hat Freya einen Charakter geschaffen, der unglaublich wertvoll und nahbar ist.

Die Stimmung im Buch war durchweg wieder klasse. Ich habe mich von Anfang bis Ende in der Geschichte wohl gefühlt und konnte komplett abschalten und meine eigenen Sorgen für eine Weile vergessen.

Ally ist mir als Charakter auch so unglaublich ans Herz gewachsen. Ich habe ihre Art und Weise, wie sie James gegenübergetreten ist geliebt. Dann ihre Beziehung zur Familie, besonders ihrem Bruder, fand ich unglaublich schön. Er war auch unglaublich toll. Ich habe grossen Respekt, wie er mit seinem Schicksalsschlag umgeht und seine Sicht auf die Dinge, welche geschehen sind.

Wirklich rundum ein sehr schönes Buch, um abzutauchen und viele wundervolle Lesestunden zu verbringen. Ich kann es wirklich sehr empfehlen, möchte aber darauf hinweisen, zuerst den ersten Band zu lesen, um einen runden Abschluss zu haben.

Bewertung

5/5 Sterne

Vielen Dank an Freya Miles für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit…
Bis zum nächsten Mal! 😉

Eure Enny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: