Das Libby Garrett Projekt

Titel: Das Libby Garrett Projekt
Autorin: Kelly Oram
Verlag: ONE
Veröffentlichung: 28. Januar 2022
Seiten: 400
Link zum Buch
Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Libby Garrett ist verrückt nach Owen Jackson. Doch der beliebte Basketballspieler hat weder Lust auf eine feste Beziehung, noch will er zugeben, dass sie daten. Libbys beste Freundin Avery und der Rest des Wissenschaftsclubs sind sich einig: Ohne Owen ist Libby besser dran!

Mit Hilfe eines 12-Schritte-Programms soll sie lernen, sich endlich selbst zu lieben. Unterstützung bekommen sie von Barista Adam, der sie nicht nur mit Unmengen von Kaffee versorgt. Adam ist auch schon eine ganze Weile in Libby verliebt. Doch ist er der Richtige, um ihr beim Liebeskummer zu helfen?
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Es war absolut erfrischen wieder an den bekannten Ort dieser Buchreihe zurückzukehren und zudem ganz viele bekannte Gesichter wieder zu „sehen“. Wie bisher mit jedem Buch konnte Kelly Oram auch mit diesem, mich begeistern. Die Key Message des Buches ist so unglaublich wichtig und stand so krass im Vordergrund, was ich sehr gut fand, denn genau mit solchen und vielen weiteren Themen hat unsere Gesellschaft einfach immer noch zu kämpfen. Und in diesem Buch konnte Kelly es auf jugendliche, auch etwas kitschige, lustige und romantische Art rüberbringen.

Ich bin der Meinung für viele junge Menschen da draussen ein absoluter Mutmacher. Es waren aber nicht nur die schweren Themen, sondern auch die Lockerheit des Buches, das perfekt für entspannte Stunden im Lesesessel geeignet ist.

Der Schreibstil von Kelly mag ich sehr gerne. Für mich persönlich liest sich jedes ihrer Bücher unglaublich fliessend und schnell durch. Man möchte das Buch oft nicht zur Seite legen, da man einfach immer wissen möchte, wie es denn nun weitergeht. Sie schafft es einen mit ihren Büchern so sehr in den Bann zu ziehen, dass man nie mehr aus dieser Welt rauskommen möchte. Doch an den ersten Band der Reihe kommt es nicht ganz heran, aber das liegt auch einfach an Avery, liebe sie einfach.

Libby fand ich zu Beginn sehr ignorant und verblendet. Im Laufe der Geschichte sympathisierte ich aber immer mehr mit ihr, da ich ihre Beweggründe für das ein oder andere absolut nachvollziehen konnte. Wir handeln alle nicht immer rational. Ich fand es einfach oft sehr unfair und scheisse, wie sie mit den anderen umgegangen ist. Sich nur noch auf diesen einen Menschen und seine Meinung fixiert hat, dass sie sich selbst so komplett aus den Augen verloren hat.

Adam jedoch hat mein Herz für sich bereits zu Beginn und aus Band 1 für sich eingenommen. Nicht zuletzt wegen den Tattoos, ich liebe einfach Tattoos… Einfach auch seine liebevolle Art und seine Weise Seele, wie es immer wieder hiess. Er war der absolut perfekte Life Coach für Libby. Obwohl er selbst mit vielen Dingen aus der Vergangenheit noch zu kämpfen hat. Aber das machte ihn einfach so schön authentisch.

Ich kann das Buch auf jedenfall von Herzen empfehlen. Die Message dahinter und die Worte, welche man auch das ein oder andere für sich selbst mitnehmen konnte. Klar war auch etwas kitsch mit dabei, aber genau das liebe ich an solchen Büchern.

Bewertung

4/5 Sterne

Vielen Dank an ONE für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit…
Bis zum nächsten Mal! 😉

Eure Enny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: