Mit dir bin ich unendlich

Titel: Mit dir bin ich unendlich
Autorin: Mila Summers
Verlag: One Verlag
Veröffentlichung: 26. Februar 2021
Seiten: 400
Link zum Buch
Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Die 17-jährige Olivia hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Doch glücklich ist sie nicht. Seit sie denken kann, kämpft sie mit Versagensängsten. Als sie von der Privatschule fliegt und an eine öffentliche Highschool wechselt, wird Olivia dort schnell abgestempelt. Ihre Unsicherheit deuten die anderen als Arroganz. So auch Nathan, dem es eigentlich gar nicht ähnlich sieht, Menschen in Schubladen zu stecken. Doch als die beiden gemeinsam an einem Schulprojekt arbeiten müssen, blickt er hinter Olivias Fassade und entdeckt dort so viel mehr …
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Ich fand die Geschichte über Olivia und Nathan eine richtig süsse Highschool Story rund um das Thema Erwachsen werden und dass Menschen nicht so sind, wie es scheint. Viele ernstzunehmende Themen wurden in diesem Buch behandelt, was ich absolut wichtig fand. Das Buch zeigt einem, dass man mit den richtigen Menschen an seiner Seite ALLES schaffen kann, dass aber Worte von Menschen, einen auch so beeinflussen können, dass man oftmals sogar den Glauben an sich selbst verliert.

An sich fand ich das Buch unterhaltsam, hie und da gab es für mich etwas zähe Passagen zum Lesen. Der Schreibstil an sich war sehr flüssig und das Cover ist ein absoluter Traum.

Die Charaktere fand ich passend gewählt und auch die Botschaft, dass Nathan, der eigentlich Menschen nicht in Schubladen packt, es dann mit Olivia doch tut, passend, da kein Mensch fehlerfrei ist. Jedoch hat er mich teilweise etwas mit seiner Art genervt, weil er immer wieder erwähnt hat, dass Olivia ja nur arrogant sein kann, wenn sie aus reichem Hause kommt. Ich persönlich fand jedoch die Art, wie Olivias Verhalten beschrieben wurde als überhaupt nicht arrogant, weshalb ich seine Sichtweise oft nicht verstanden habe.

Was mir etwas gefehlt hat, war das Prickeln zwischen den Protagonisten, aber dies stand auch nicht im Vordergrund der Story, weshalb es vollkommen ok war, so wie es war. Ich mag es jedoch sehr gerne, wenn ich die körperliche Verbindung der Protas spüre und ich es kaum erwarten kann, bis die beiden wieder aufeinandertreffen.

Abschliessend kann ich sagen, dass ich das Buch all denjenigen empfehlen kann, die dramatische und süsse Highschool-Geschichten, mit einer wichtigen Message dahinter, mögen.

Bewertung

3/5 Sterne

Vielen Dank an den One Verlag und Mila Summers für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit…
Bis zum nächsten Mal! 😉

Eure Enny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: