Lynnwood Falls 2

Titel: Lynnwood Falls – und dann kamst du
Autorin: Helen Paris
Verlag: beHEARTBEAT
Veröffentlichung: 21. Dezember 2020
Seiten: 286
Link zum Buch
Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Wo die Liebe hinfällt

Annabellas Existenz ist bedroht, denn die Schwierigkeiten in ihrem Café häufen sich. Ganz Lynnwood Falls steht ihr zur Seite – auch Will. Er ist es auch, der ihr zur Hilfe kommt, als sie in einer kalten Winternacht mit dem Auto steckenbleibt. Dabei ist sie eigentlich gar nicht gut auf ihn zu sprechen, seit er sie einst beim Abschlussball ohne Absage hat sitzenlassen. Als sie die wahren Gründe für sein damaliges Nichterscheinen erfährt, stürzt sie das in ein tiefes Gefühlschaos.

Nachdem sie ihn bei einer Feier ihrer Freunde Elly und Brandon unter dem Mistelzweig küsst, ist es um sie geschehen: Sie verliebt sich bis über beide Ohren. Doch Will hat sich geschworen, niemals eine feste Bindung einzugehen …

Knisternde Romantik, warmherzige Charaktere und viel Drama – das alles bietet der zweite Band der romantischen Reihe um die idyllische Kleinstadt Lynnwood Falls.
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Leider konnte mich auch nach Band 1 dieser Band nicht wirklich begeistern. Irgendwie hat mir durch das ganze Buch hindurch die Spannung gefehlt. Es konnte mich einfach nicht catchen und die für mich etwas Trägheit hat mir das Lesen sehr erschwert.

Ab der zweiten Hälfte fand ich es definitiv besser, aber leider hat mir auch da das gewisse etwas gefehlt, leider. Gerade am Ende ging es mir dann besonders zwischen Will und Annabella sehr schnell. Was zu Beginn kaum in die Gänge gekommen ist, war gegen Ende rasend schnell, was ich sehr schade fand.

Der Schreibstil an sich ist sehr angenehm zu lesen, jedoch mit der Erzählperspektive hatte ich etwas Schwierigkeiten, weshalb dies mir das Lesen auch nicht leichter gemacht hat.

Mit den Protagonisten wurde ich nicht richtig warm. Sie haben es mit ihrer Art echt nicht einfach für mich gemacht. Irgendwie hat es für mich auch nicht richtig zwischen den beiden geprickelt und mein Herz konnten die beiden auch nicht erobern.

Dafür fand ich die Nebencharaktere unglaublich toll, ganz besonders Jay der Bruder von Will. Er hat mein Herz im Sturm erobert, mit seiner Art und fand richtig toll, was im durch das Buch hinweg alles widerfahren ist. Auch im Allgemeinen gefielen mir die Momente mit der ganzen Clique besonders gut. Die Freundschaften untereinander und wie alle irgendwie zueinander gehören auf die ein oder andere Weise.

Bewertung

3/5 Sterne

Vielen Dank an beHEARTBEAT für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit…
Bis zum nächsten Mal! 😉

Eure Enny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: